Deutsch
English
English
漢語
Español
Français
Čeština
Türkçe
English
Português brasileiro

Aktuelle Informationen rund um Covid-19


Aktuelles

Bitte beachten Sie: Veranstaltungen der OCULUS Akademie finden wieder statt.


Downloads

Pfeil nach rechtsSicher arbeiten trotz Corona!

Pfeil nach rechtsUnsere Desinfektions- und Handlungsempfehlungen

Pfeil nach rechtsDesinfektion von NIDEK-Geräten

Pfeil nach rechtsProdukte zum Schutz für Sie und Ihre Kunden

Pfeil nach rechtsÜberlegungen zur Sicherheit bei Messungen mit dem Non-Contact-Tonometer

Pfeil nach rechtsRisk Assessment for Covid-19 (NCT)



FAQs zur Desinfektion der OCULUS-Produkte

Welche Bereiche muss ich nach einer Untersuchung desinfizieren?

Nach jedem Patientenkontakt, nach jeder Untersuchung ist das Gerät entsprechend wischdesinfizierend aufzubereiten. Hierbei ist zu beachten, dass alle Flächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt nach einer Untersuchung desinfiziert werden müssen.

Beginnend auf der Seite des Untersuchers/Anwenders: Die Oberflächen mit Handkontakt (zum Beispiel: Bedienelemente, Joystick, Höhenverstellung…) desinfizierend abwischen, so dass ein leichter Feuchtigkeitsfilm auf den Oberflächen sichtbar ist. Tuch wegwerfen und selbständig abtrocknen lassen – nicht nachwischen.

Seite des Patienten/Kunden: Neues Tuch entnehmen und diese Seite des Gerätes mit Hautkontaktflächen (zum Beipsiel: Kinn-und Stirnstütze oder Bedienelemente wie Handtaster) abwischen, so dass ein leichter Feuchtigkeitsfilm auf den Oberflächen sichtbar ist. Tuch wegwerfen und selbstständig abtrocknen lassen – nicht nachtrocknen.

Wie wasche ich das schwarze OCULUS Abdecktuch?

Die Tücher sollten idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen werden und anschließend vollständig getrocknet werden. Bei niedrigeren Temperaturen (unter 60°C) verwenden Sie bitte ein VAH- oder RKI- gelistetes Desinfektionswaschmittel. Weitere Hinweise zur Pflege: Siehe Waschanleitung.

Darf ich weiterhin mit Non-Contact-Tonometern arbeiten?

Die Möglichkeit, sich durch ein aus dem Tränenfilm erzeugten Aerosol zu infizieren, ist nicht bewiesen. Es gibt keinen publizierten Fall, bei dem sich ein Patient nach einer kontaktlosen Augeninnendruck Messung, beispielsweise mit einer Virusinfektion angesteckt hat. Es gibt Studien, in denen die PCR an SARS-Cov-2 erkrankten Patienten ausgewertet wurde. In einer Studie wurde bei 2,78 % der an SARS-Cov-2 erkrankten Patienten das Virus auch im Tränenfilm nachgewiesen. In einer weiteren Studie an SARS-Cov-2 erkrankten Patienten wurde das Virus bei keinem Patienten im Tränenfilm nachgewiesen. Eine dritte Studie, in der ausschließlich infizierte Patienten mit okulären Erkrankungen einbezogen wurden, wurde das Virus bei 16% im Tränenfilm nachgewiesen. Bei allen Fällen, bei denen das Virus im Tränenfilm nachgewiesen wurde, lag aber eine Bindehautentzündung vor. In diesen Fällen sollte auf NCT-Messungen verzichtet werden, ansonsten kann auf Basis dieser Studie ein Risiko durch NCT-Messungen zwar nicht vollständig ausgeschlossen, aber gerade im Vgl. zu den Alternativen als gering bewertet werden.

Um den Augeninnendruck zu messen gibt es Alternativen:

  1. GAT: Sie müssen dem Patienten sehr nahe kommen und auch die Tonometerköpfchen müssen nach jeder Benutzung sterilisiert werden.
  2. iCare: bei dieser Messung wird zwar kein Aerosol erzeugt, jedoch können Sie auch hier den erforderlichen Mindestabstand zum Patienten nicht einhalten.
  3. Kontaktloses Tonometer: Zwar kann minimale Aerosolbildung aus dem Tränenfilm nicht ausgeschlossen werden, allerdings ist im Gegensatz zu den Alternativen die Einhaltung eines Mindestabstands möglich.

Mehr zum Thema Covid-19 und Tonometrie finden Sie hier

Welches Desinfektionsmittel darf ich verwenden, um die Kalotte des Kertographs zu reinigen?

Die Kalotte kommt unter normalen Umständen nicht mit dem Patienten in Kontakt. Die Kalotte ist ein Präzisionsteil und druckempfindlich. Ihre Oberfläche ist empfindlich gegen Verkratzen.

  • Säubern Sie die Oberfläche der Kalotte besonders vorsichtig. Verwenden Sie ein fusselfreies, trockenes Tuch.
  • Achten Sie darauf, dass kein Staub in die kleinen Bohrungen gelangt.
  • Falls erforderlich, können Sie die Kalotte auch mit einem sehr wenig angefeuchteten Tuch vorsichtig reinigen.

Mit welchem Desinfektionsmittel darf man die Optik von Pentacam®, Corvis® ST, Spaltlampen desinfizieren?

Die Optik der Geräte ist ein Präzisionsteil und druckempfindlich. Ihre Oberfläche ist empfindlich gegen Verkratzen und sollte daher nicht desinfiziert werden.

Pentacam®

  • Verwenden Sie zur Reinigung des Beleuchtungsspalts keine Tücher oder andere Reinigungsmittel.
  • Säubern Sie den Beleuchtungsspalt in der Mitte vorsichtig nur mit gereinigter Druckluft.
  • Reinigen Sie die Linse vor der Kamera besonders vorsichtig mit einem fusselfreien, trockenen Tuch.
Weitere Hinweise zur Reinigung finden sie im Kapitel „Reinigung, Desinfektion und Wartung“ der Gebrauchsanweisung.

Corvis® ST

Reinigen Sie das Optik-Schutzglas mit einem fusselfreien Tuch und einem handelsüblichen Glasreiniger.

Weitere Hinweise zur Reinigung finden sie im Kapitel „Reinigung, Desinfektion und Wartung“ der Gebrauchsanweisung.

Spaltlampe

Zum Reinigen der optischen Teile empfehlen wir die Verwendung eines Balgpinsels oder von Linsenreinigungspapier.

Weitere Hinweise zur Reinigung finden sie im Kapitel „Routinemäßige Reinigung und Wartung “ der Gebrauchsanweisung.

Kann ich Alkohol zu Desinfektion nutzen?

Bitte verwenden Sie die in der Gebrauchsanweisung beschriebenen Mittel.

Kann ich das Mittel „xy“ zur Desinfektion benutzen?

Bitte verwenden Sie nur die in der Gebrauchsanweisung beschriebenen Mittel.

Leider können wir nicht alle Desinfektionsmittel, die auf dem Markt erhältlich sind, auf Materialverträglichkeit prüfen. Wenn Sie andere Desinfektionsmittel als die, die in der Gebrauchsanweisung beschrieben sind, verwenden, geschieht dies auf Ihre Verantwortung, da wir nicht sicherstellen können, dass die Materialien unserer Medizinprodukte beständig bleiben.

Weitere Hinweise zu Desinfektionsmitteln finden Sie unter Punkt 19.

Ich habe meine Geräte schon seit einiger Zeit nicht gereinigt. Besteht eine Möglichkeit, dass OCULUS eine solche Reinigung durchführt?

Ja. Auf Wunsch führt OCULUS eine Wartung/Reinigung durch. Bitte kontaktieren sie hierfür unseren Service.

Ich habe gehört, dass auch auf Wasserstoffperoxide basierende Mittel zum Einsatz kommen. Ist das auch möglich?

Wasserstoffperoxid ist instabil, wenn es mit Biofilm bzw. Verschmutzungen in Berührung kommt. Wenn Sie Wasserstoffperoxid verwenden, geschieht dies auf Ihre Verantwortung, da wir nicht sicherstellen können, dass die Materialien unserer Medizinprodukte beständig bleiben.

Muss der Luftkanal beim Corvis ST desinfiziert werden?

Nein, sollte von der Desinfektion immer noch Alkohol im Kanal verblieben und nicht komplett abgetrocknet sein, dann könnte der Alkohol direkt in das Auge des Patienten geblasen werden. Weitere Hinweise zur Reinigung finden sie im Kapitel „Routinemäßige Reinigung und Wartung“ der Gebrauchsanweisung.

Soll ich mir die Hände vor jeder Untersuchung desinfizieren?

Ja. Die vorherige Durchführung einer hygienischen Händedesinfektion ist notwendig.

Soll ich mir die Hände vor einer Reinigung des Geräts desinfizieren?

Ja. Bitte verwenden Sie direkt nach der Nutzung des Geräts hygienische Händedesinfektion (Einwirkzeit von 30 Sekunden beachten). Anschließend ziehen sie sich Einmalhandschuhe über und entnehmen die viruzid/begrenzten, bzw. viruzid wirksamen Flächenschnelldesinfektionstücher aus der Packung/dem Behälter.

Raten Sie zur Nutzung von Einweghandschuhen bei einer Desinfektion?

Ja. Bitte verwenden Sie direkt nach der Nutzung des Geräts hygienische Händedesinfektion (Einwirkzeit von 30 Sekunden beachten). Anschließend ziehen sie sich Einmalhandschuhe über und entnehmen die viruzid/begrenzten, bzw. viruzid wirksamen Flächenschnelldesinfektionstücher aus der Packung/dem Behälter.

Muss ich das gesamte Gerät desinfizieren?

Die vollständige Geräteaufbereitung aller Außenflächen wird grundsätzlich arbeitstäglich sowie nach der Diagnostik und Behandlung eines infektiösen Patienten durchgeführt. Das gesamte Gerät ist von oben nach unten desinfizierend zu reinigen und trocknet selbständig ab. Ein Nachtrocknen ist zu unterlassen. Bitte beachten sie die Gebrauchsanweisung, da manche Produkte nicht komplett desinfiziert werden können (optische Bauteile).

Wie gehe ich bei einer manuellen Reinigung und Desinfektion zum Tagesende vor?

Das gesamte Gerät ist komplett bei sichtbaren Verunreinigungen und mindestens 1 x wöchentlich desinfizierend zu reinigen. Benutzen Sie hierfür die in der Gebrauchsanweisung empfohlenen Mittel. Desinfizieren Sie sich vorher die Hände und verwenden Sie zur Durchführung der Reinigung und Desinfektion Einweghandschuhe.

Lassen Sie das Gerät nach der Reinigung/Desinfektion selbstständig abtrocken – nicht nachtrocknen. Ziehen Sie die Einweghandschuhe aus und entsorgen diese. Abschließend führe sie eine hygienische Händedesinfektion durch (bitte beachten Sie die Einwirkzeit von 30 Sekunden). Nach vollständigem Abtrocknen ist das Gerät wieder einsetzbar.

Weitere Hinweise zur Reinigung finden sie im Kapitel „Routinemäßige Reinigung und Wartung“ der Gebrauchsanweisung.

Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisung, da manche Produkte nicht komplett desinfiziert werden können (beispielsweise optische Bauteile).

Wie lange überleben Krankheitserreger auf medizinischen Geräten?

Die Überlebensfähigkeit hängt von einer Vielzahl von Faktoren wie Spezies, Temperatur, relative Luftfeuchte, Sonnenlicht, Sauerstoffkonzentration, Anwesenheit von Blut und Eiweiß, chemische Einflüsse sowie Oberflächenmaterial und Beschaffenheit ab. Sie lässt keine unmittelbaren Rückschlüsse auf die Bedeutung der kontaminierten Flächen im Rahmen von Infektionsgeschehen zu.

Muss ich das Gerät nach dem Desinfizieren nachtrocknen?

Nein. Ein Nachtrocknen ist zu unterlassen.

Welches Desinfektionsmittel darf ich verwenden?

In der Regel empfehlen wir in den Gebrauchsanweisungen unserer Medizinprodukte folgende Produkte:

  • mikrozid® sensitiv wipes premium, Desinfektionstücher in der Weichpackung (2x 50 Stück)
  • mikrozid® AF-Tücher, Desinfektionstücher in der Dose (150 Tücher), nachfüllbar
  • mikrozid® AF-Tücher, Desinfektionstücher, Nachfüllpackung (150 Tücher)

Welches Desinfektionsmittel soll ich verwenden, wenn die in der Gebrauchsanweisung angegeben Mittel nicht verfügbar sind?

Falls dieser Fall eintritt, weichen Sie dann am besten auf andere Produkte aus, die aus vorkonfektionierten Tüchern zur Flächendesinfektion von Medizinprodukten hergestellt wurden. Die fertigen Tücher sollten mit einem Flächendesinfektionsmittel auf Basis einer wässrigen Lösung getränkt sein. Flächendesinfektionsmittel auf Basis einer wässrigen Lösung gelten als sehr materialschonend, da sie mit deutlich weniger Alkohol auskommen. Sie finden solche Produkte in den Desinfektionsmittellisten des Robert Koch Instituts oder des Verbunds für Angewandte Hygiene e.V. Wenn Sie auf ein Produkt ausweichen, welches nicht in der Gebrauchsanweisung angegeben ist, übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Materialverträglichkeit. Die Anwendung des Desinfektionsmittels und die Nutzung des Produktes obliegen Ihrer Verantwortung.

Was muss ich bei einer Reinigung und Desinfektion beachten?

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Produkts! Wir empfehlen den Einsatz fertiger, mit Desinfektionslösung getränkter Tücher.

  • Schalten Sie das Gerät aus und trennen Sie es vom Netz, bevor Sie mit der Reinigung/Desinfektion beginnen (bei elektrischen Produkten).
  • Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit in das Gerät eindringt.
  • Sprühen Sie Desinfektions-Lösungen nur auf ein Reinigungstuch, nicht direkt auf das Gerät.
  • Vermeiden Sie beim Reinigen/Desinfizieren das Ausüben von zu starkem Druck.
  • Vermeiden Sie beim Reinigen/Desinfizieren wiederholtes Reiben an der gleichen Stelle.

Ein Patient / Kunde zeigte während der Untersuchung infektiöse Anzeichen.
Was muss ich bei der Reinigung/Desinfektion des Gerätes beachten?

Das gesamte Gerät* inklusive aller Hand- und Hautkontaktflächen ist komplett wischdesinfizierend, mit viruzid/begrenzt viruzid wirksamen Flächenschnelldesinfektionstüchern (mehrere Tücher verwenden!) zu reinigen. Benutzen Sie hierfür die in der Gebrauchsanweisung empfohlenen Mittel. Desinfizieren Sie sich vorher die Hände und verwenden Sie zur Durchführung der Reinigung und Desinfektion Einweghandschuhe. Lassen Sie das Gerät nach der Reinigung/Desinfektion selbstständig abtrocken – nicht nachtrocknen. Ziehen Sie die Einweghandschuhe aus und entsorgen diese. Abschließend führe sie eine hygienische Händedesinfektion durch (bitte beachten Sie die Einwirkzeit von 30 Sekunden). Nach vollständigem Abtrocknen ist das Gerät wieder einsetzbar.

Weitere Hinweise zur Reinigung finden sie im Kapitel „Routinemäßige Reinigung und Wartung“ der Gebrauchsanweisung.

* Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisung, da manche Produkte nicht komplett desinfiziert werden können (beispielsweise optische Bauteile).

Soll ich bei der Behandlung / Untersuchung eines Patienten/Kunden einen Mund- /Nasenschutz tragen?

Ja. Gemäß den aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Institutes wird der Einsatz von medizinischen Mund-/Nasenschutzmasken und Face-Shields für den Anwender dringend angeraten. Aufgrund der Nähe zum Patienten ist es ratsam, auch dem Patienten einen Mund-/Nasenschutz anzulegen.

Wie desinfiziere ich das Einblickfenster beim Binoptometer 4P?

Sie können die bei uns erhältlichen Mikrozid sensitive Wipes Premium Tücher der Firma Schülke & Mayr verwenden.

Welche Produkte kann ich von OCULUS zur Unterstützung meiner Desinfektionsprozesse beziehen?

1. Faceshield
2. Mikrozid sensitive wipes Premium Tücher (Fa. Schülke & Mayr)

FAQs zur Desinfektion der NIDEK-Produkte

Wie desinfiziere ich meinen NIDEK-Phoropter?

Mit dem von NIDEK geforderten Alkohol können nicht nur Stirnstütze und Wangenauflagen gereinigt werden, sondern auch das komplette Phoroptergehäuse. Das betrifft auch die Schutzgläser: Patientenseitige Schutzgläser können wie das Gehäuse auch mit Alkohol gereinigt werden. Der Alkohol schadet den Gläsern nicht. Die Schutzgläser auf Arzt- bzw. Optikerseite sollen vorsichtig abgewischt werden. Es kann passieren, dass etwas Kleber auf den Gläsern verwischt wird. Dieser kann dann vorsichtig abgerieben werden. Siehe auch die Hinweise in der Gebrauchsanweisung.

Wie ist das Mischungsverhältnis des Alkohols, der für NIDEK-Produkte zur Disinfektion empfohlen wird?

>70%, siehe auch Hinweise in der jeweiligen NIDEK-Gebrauchsanweisung sowie die Hinweise auf den Webseiten www.nidek.co.jp und www.oculus.de.

Top Themen