zurück zur vorherigen Seite | Produkte Centerfield® 2

OCULUS Centerfield® 2

Kompaktes Perimeter zur Gesichtsfeldprüfung
bis 70° Exzentrizität

  • Kurze Untersuchungsdauer
  • Flexibel einsetzbar – unabhängig von Raumhelligkeit und transportabel
  • einfach delegierbar, intuitiv bedienbar
  • Überblick
  • Software
  • SPARK-Studie
  • Zubehör
  • Spezifikationen
  • Service
  • Ansprechpartner
Kaufen
Angebot
Kaufen
Angebot

Flexible Perimetrie ohne Dunkelraum

Kompakt, transportabel und unabhängig von der Raumhelligkeit einsetzbar: Das ist das Centerfield® 2. Als Projektionsperimeter zur statischen Perimetrie mit bis zu 70° Exzentrizität erfüllt es die Bedingungen der Verkehrskommission der DOG und des BVA. Sie können Gesichtsfelduntersuchungen nach FeV und G 25 / G 41 der Berufsgenossenschaft durchführen. Für die Glaukom-Diagnostik bietet das Centerfield® 2 verschiedene vordefinierte Untersuchungsprogramme an.

Angebot anfordern
OCULUS Centerfield® 2

Gesichtsfeldmessung

Lassen Sie das Licht an

Die geschlossene Bauweise und der lichtgeschützte Einblick ermöglichen die Durchführung von Untersuchungen auch in normal beleuchteten Räumen. Damit ist für die Perimetrie kein zusätzlicher Dunkelraum mehr erforderlich.

Gesichtsfeldmessung

Da, wo es gebraucht wird

Die Robustheit und das niedrige Gewicht machen das Centerfield® 2 Perimeter zum perfekten Gerät für den mobilen Einsatz, der gerade im Bereich der Arbeitsund Betriebsmedizin häufig vorkommt.

Gesichtsfeldmessung

Verkehrstauglichkeit auf Knopfdruck testen

Prüfen Sie die Verkehrstauglichkeit Ihrer Probanden zuverlässig: Ihre Testergebnisse erfüllen die Bedingungen der FeV zur Gesichtsfeldprüfung und sind damit in Deutschland gesetzeskonform. Dabei kann das Prüfpunktraster z.B. bei Gesetzesänderungen in der Software angepasst werden und somit möglichen Problemen entgegensehen.

Glaukom-Screening

Kampf dem Glaukom

Das zentrale Gesichtsfeld wird zuverlässig überprüft. Auf diese Weise können Sie früh Ausfälle entdecken und zur Feststellung eines Glaukoms beitragen. Die Messung erfolgt kontaktlos und schnell.

Glaukom-Screening

Einfach SPARKtakulär!

Mit der SPARK Technologie wird innerhalb von drei Minuten das Gesichtsfeld untersucht. SPARK benutzt dabei die Beziehung zwischen verschiedenen Bereichen im Gesichtsfeld, um die Schwellenuntersuchung zu beschleunigen.

Glaukom-Screening

GSP

Das Glaucoma Staging Program ermöglicht Ihnen die Glaukom Früherkennung. Anhand des Erscheinungsbildes werden Befunde in Gesichtsfeldklassen und Risikoklassen eingeteilt. Über ein Ampelsystem wird so der Fortschritt des Glaukoms auf einen Blick visualisiert.

Videos

Projektionsperimeter bis 70° Exzentrizität
Gesichtsfelduntersuchungen nach FeV, G 25 und G 41

Die Software

Das Herz des Centerfield® 2

Glaukom-Screening
SPARK-Untersuchungsstrategie
Glaucoma Staging Program (GSP)
Threshold Noiseless Trend (TNT) Progressionsanalyse
Die bekanntesten Verfahren bestehen aus überschwelligen Tests des zentralen Gesichtsfeldes. Das Centerfield® 2 Perimeter bietet hierzu das vordefinierte Untersuchungsprogramm „Screening“ an, wobei die verwendete Klassenstrategie bereits außergewöhnlich viele Informationen über Gesichtsfeldausfälle ausfindig machen kann. Das Prüfpunktraster des Screening-Programms kann nach Bedarf problemlos neu definiert werden.
Die SPARK-Schwellenstrategie wurde in erster Linie für Glaukom-Patienten entwickelt. Ihre Datenbank basiert auf Daten aus mehr als 90.000 perimetrischen Befunden und ermöglicht eine sehr schnelle und gleichzeitig sehr präzise Vermessung der Schwellenwerte im zentralen Gesichtsfeld. Der modulare Aufbau der Methode ermöglicht die vielfältige Anwendung im Centerfield® 2 Perimeter:

  • SPARK-Precision ist die Vollversion von SPARK, eine vollständige
    Untersuchung in 3 Minuten pro Auge. Das Ergebnis zeichnet sich durch erhöhte Stabilität aus, und ermöglicht damit eine verbesserte Progressionsanalyse.
  • SPARK-Quick ist die Strategie für Verlauf- oder Screening-Untersuchungen. Der Test dauert nur 1,5 Minuten pro Auge.
  • SPARK-Training ist optimal für das Patiententraining. Die 40 Sekunden lange Messung kann auch als Screening-Untersuchung verwendet werden.

GSP ist die neuartige Software von OCULUS zur Unterstützung der Glaukom-Früherkennung. Sie teilt Befunde ausschließlich aufgrund ihres Erscheinungsbildes in Gesichtsfeldklassen (Normal, Glaukomatös, Artefaktbedingt und Neuro) und Risikoklassen (Normal, Verdächtig, Präperimetrisch, Frühstadium, Mäßig und Fortgeschritten) ein. Farbkodierte Balkendiagramme im Ampelprinzip stellen die Untersuchungsergebnisse übersichtlich dar.
Das besondere des GSPs: es nimmt feine, vom Frühstadium-Glaukom bedingte Veränderungen des Gesichtsfelds frühzeitig wahr. Verdächtige Risikoklassen-Befunde, die dem bloßen Auge des Untersuchers normalerweise verborgen bleiben, werden angezeigt. Der Glaucoma Likelihood Index (GLI) fasst die Ergebnisse der GSP-Klassifizierung in einem einzelnen Parameter zusammen und zeigt einen Wert zwischen 0 (Normal) und 5 (Fortgeschrittenes Glaukom).
Das GSP ist als optionale Software-Erweiterung verfügbar, bereits in Betrieb genommene Geräte können unkompliziert nachgerüstet werden.
TNT bietet Ihnen die Möglichkeit einer Verlaufskontrolle der Gesichtsfeldergebnisse Ihres Kunden/Patienten über den gesamten Untersuchungszeitraum. Dabei berücksichtigt die Software alle Schwellenwerte des Kunden/Patienten, die anhand der Untersuchungsraster 30-2, 30x24 oder 24-2 geliefert wurden und erstellt somit eine quantitative, statische Analyse der Entwicklung aller Ergebnisse. In Verbindung mit der schnellen SPARK-Strategie wird so die Progressions-Feststellung für Glaukom im Frühstadium deutlich verbessert.

  • TNT erstellt einen kurzgefassten Bericht der Progressionsanalyse mit den wichtigsten Parametern (MD-Steigung, p-Werte, usw.).
  • TNT kann nach dem Wert des Fokussierungs-Index (FI) zwischen diffuser und fokaler Progression unterscheiden.
  • TNT wendet mehrfache statistische Kriterien an, um eine mögliche Progression festzustellen.
  • TNT zeigt die Prognose des erwarteten Gesichtsfeldes für ein vom Untersucher ausgewähltes Patientenalter an.

Device
Glaukom-Screening SPARK-Untersuchungsstrategie Glaucoma Staging Program (GSP) Threshold Noiseless Trend (TNT) Progressionsanalyse

Title

Description

SPARK-Studie

Das Journal of Glaucoma veröffentlicht die grundlegende Studie zur neuen, optionalen Untersuchungsstrategie für alle OCULUS Perimeter, SPARK. Die neue Strategie führt eine Schwellenuntersuchung des zentralen Gesichtsfeldes in nur etwa 3 Minuten durch. Einzigartig an SPARK ist, dass die Untersuchungsdauer unabhängig von dem Stadium des Glaukoms ist. Die Methode liefert von der ersten Messung an gemittelte Schwellenwerte und demzufolge stabile Gesichtsfeldergebnisse.

Die SPARK-Strategie wurde anhand von 90.335 Gesichtsfelduntersuchungen entwickelt. Die grundlegende Studie zur Strategie, durchgeführt von Prof. Manuel González de la Rosa, PhD und Marta González-Hernandez, PhD, wurde kürzlich im Journal of Glaucoma online veröffentlicht. Der Artikel „A Strategy for Averaged Estimates of Visual Field Threshold: SPARK“ (hier online verfügbar) bietet eine ausführliche Beschreibung der Methode. Die SPARK-Strategie der Easyfield®, Smartfield, Centerfield® 2 und Twinfield® 2 Perimeter setzt die in der Studie beschriebene Algorithmen gerätespezifisch um.

P.S.: Die wichtigsten Eigenschaften der SPARK-Strategie wurden vom Autor hier zusammengefasst.

Screenshot der OCULUS Centerfield® 2 Software zur SPARK-Untersuchungsstrategie

Zubehör

Transport-Trolley für Centerfield® 2

Maximaler Schutz und Komfort für Ihr Centerfield® 2. Stabiler Trolley mit großen Leichtlaufrollen und herausziehbarem Griff für den sicheren Transport.

Transporttasche für Centerfield® 2

In der praktischen Transporttasche können Sie Ihr Centerfield® 2 inkl. Zubehör bequem unterbringen und transportieren.

Schmalrandgläserkasten

Zum Ausgleich von Fehlsichtigkeiten

Spezifikationen

Statische Perimetrie

Programm Für Fahrerlaubnis-Verordnung, Glaukom, Makula und benutzerdefiniert
Prüfpunktraster FeV-70, FeV-70Plus, Esterman, physiologische Raster (Gebiet 1-8), orthogonale Raster (30-2, 24-2, 30×24, 10-2), benutzerdefinierte Prüfpunktraster
Strategien Schwellenstrategien: OCULUS Schnelle Schwelle, Schwelle (4/2)
Optional: CLIP- und SPARK-Strategie
Überschwellige Strategien: OCULUS Klassenstrategie, 2-Zonen, 3-Zonen, Defektquantifizierung
Geschwindigkeit Adaptiv / schnell / normal / langsam / benutzerdefiniert
Fixationskontrolle Mittels zentraler Schwelle, nach Heijl-Krakau (im blinden Fleck), Live-Video-Bild
Perimeterkugel-Radius 300 mm
Max. Exzentrizität 36° / 70° mit Fixationsversatz
Stimulusgröße Goldmann III
Stimulusfarben / Umfeldfarben weiß, blau / weiß, gelb
Umfeldleuchtdichte 10 cd / m² (31,4 asb)
Stimulus-Darbietungszeit 200 ms, benutzerdefiniert
Stimulus-Leuchtdichtebereich / Schritte 0 – 318 cd / m² (0 – 1 000 asb) / 1 dB
Ergebnisdarstellung Graustufenkarte, dB Werte (absolut / relativ), Symbole,
Wahrscheinlichkeiten, 3D-Plot
Optionale Auswertungen Glaucoma Staging Program (GSP),
Threshold Noiseless Trend (TNT) Progressionsanalyse

Technische Spezifikation

Patientenpositionierung In der Tiefe verstellbare Kopfstütze, elektromotorisch in der Höhe
verstellbare Kinnstütze (optional)
Maße (B x T x H) 398 x 503 x 580 mm
Gewicht Schwellenstrategien: OCULUS Schnelle Schwelle, Schwelle (4/2)
Optional: CLIP- und SPARK-Strategie
Überschwellige Strategien: OCULUS Klassenstrategie, 2-Zonen, 3-Zonen, Defektquantifizierung
Spannungsversorgung Adaptiv / schnell / normal / langsam / benutzerdefiniert
Spannung 80 – 264 V AC
Frequenz 50 – 60 Hz
Empfohlene Computer-Spezifikation Intel® Core™ i5, 500 GB SSD, 8 GB RAM, Windows® 10, Intel® HD Graphics
Schnittstelle USB
Software Gerätesteuerung, Patient Management, Backup- und Druck-Software
(Windows®), integrierter Netzwerkbetrieb, einfache EMR-Integration,
DICOM kompatibel

Kinetische Perimetrie

Strategien Automatische Untersuchung entlang Meridianen mit frei auswählbaren
Abständen bis zu 35°
Stimulus-Geschwindigkeit 2°/ s oder benutzerdefiniert

Service

Akademie

ALLE ANZEIGEN

Service & Wartung

Support-Anfrage stellen

Benötigen Sie Hilfe bei der Einrichtung eines OCULUS Produkts oder haben Fragen zu der Funktionsweise?
Füllen Sie einfach das Support-Formular auf oculus.de aus - wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Wartung

Sichern Sie den effizienten Betrieb Ihrer Geräte und vermeiden Sie überflüssige Mehrkosten.
Wählen Sie auf oculus.de einfach das Servicepaket, das am besten zu Ihnen passt.

Software-Updates

Mit dem OCULUS Newsletter erhalten Sie Infos und Zugang zu den neuesten Software-Updates für Ihr Produkt.
Einfach auf oculus.de anmelden und zusätzlich über Neuheiten und Aktionen informiert sein.

Verbrauchsmaterial & Ersatzteile

Eine große Auswahl an Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen für Ihr OCULUS Produkt finden Sie auf oculus-onlineshop.de.

Wir sind für Sie da!

Immer einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

Ihr Standort:

Ansprechpartner - Karte
Icon Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!

Fordern Sie ein Angebot an oder kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Angebot anfordernKontaktanfrageServicenummer

Mit Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der OCULUS Optikgeräte GmbH.
Mit Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die AGB und Datenschutzbestimmungen der OCULUS Optikgeräte GmbH.

Die Firma OCULUS Optikgeräte GmbH ist seit 125 Jahren weltweit Partner für Ophthalmologen, Optometristen und Augenoptiker. Für diesen klar umgrenzten Anwenderkreis entwickelt die Firma OCULUS erstklassige Instrumente für die Augendiagnostik.

Sie haben Fragen zur Inbetriebnahme Ihres OCULUS Gerätes?

Tel. +49 641 2005-800*

*kostenpflichtige Hotline zum Festnetz-Tarif