ANGEBOT & BERATUNG ANFORDERN ►

OCULUS Corvis® ST

Analyse der cornealen biomechanischen Response, Tonometrie und Pachymetrie

Das OCULUS Corvis® ST ist ein Non-Contact-Tonometer mit Ultra-Highspeed-Kamera. Es zeigt die Reaktion der Hornhaut auf den Luftimpuls in einer kurzen Filmsequenz mit mehr als 4 000 Bildern pro Sekunde.

 

Doch das Corvis® ST ist nicht nur Tonometer. Es verbindet Tonometrie und Pachymetrie und setzt insgesamt neue Standards in der Augenheilkunde. Denn gegenüber der reinen Augeninndruckmessung ermittelt es den biomechanisch korrigierten Augeninnendruck (biOP) und liefert damit Werte, die gegenüber konventionellen Verfahren (z.B. Applanationstonometrie) näher am physiologischen IOP liegen.

 

Ob Glaukom (Grüner Star) oder Keratokonus: Das OCULUS Corvis® ST trägt erheblich zur Glaukom-Früherkennung bei und liefert gleichzeitig auch alles, was zur Keratokonuserkennung notwendig ist. Dafür sorgt der Corvis Biomechanische Index (CBI) – eine spezielle Screening Report Software, die sämtliche Befunde in den Vergleich zu normativen Daten setzt. Das erhöht für den Augenarzt die Sicherheit der Untersuchung und liefert in nur einem Messvorgang ein umfassendes und exaktes Bild.

OCULUS Corvis® ST

Biomechanisch korrigierter Augeninnendruck (bIOP)

Genauere IOD-Werte, weniger beeinflusst durch Biomechanik und Hornhautdicke – mühelos lassen sich die Werte erfassen und interpretieren. Auch die IOD-Verlaufskontrolle ist auf den ersten Blick ersichtlich. Die Korrektur des IOD basiert auf der Hornhautdicke, dem Alter und der biomechanischen Response der Hornhaut. Dank des Messprinzips wird die IOD-Messung nicht durch den Tränenfilm beeinflusst.

Corvis Biomechanischer Index (CBI)

Umfassendes biomechanisches Screening und Keratokonus-Erkennung – Die Vinciguerra Screening Report Software zeigt die Befunde des Patienten im Vergleich zu normativen Daten, aufbereitet in einer überschaubaren Grafik.

Tomographischer Biomechanischer Index (TBI)

Integration von Pentacam® Daten für ein tomographisch-biomechanisches Assessment. Die Kombination macht’s: Der TBI wird über eine Methode der künstlichen Intelligenz berechnet, um die Erkennung von Ektasien zu optimieren. Durch die Kombination tomographischer Daten der Pentacam® mit biomechanischen Daten des Corvis® ST kann die Sensitivität und Spezifität der Erkennung von Risikopatienten für die Entwicklung einer Ektasie nach refraktiver Chirurgie noch weiter verbessert werden.

Die OCULUS Akademie bietet Ihnen zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten und spannende Seminare rund um OCULUS-Geräte. Entdecken Sie die Welt der OCULUS Akademie!

 

Zur OCULUS Akademie

Laden Sie sich dieses Programm herunter, wenn Sie unsere Service-Mitarbeiter dazu auffordern.

TeamViewer
Download

Mit dem OCULUS Infoletter sind Sie bereits vorab über alle Neuheiten und Aktionen rund um OCULUS informiert.

Schnell und einfach zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner im Außendienst.

Ophthalmologie & Augenoptik

Arbeitsmedizin

 

Top Themen

Folgen Sie uns

OCULUS ist zertifiziert gemäß DIN EN ISO 13485